Dieses Blog durchsuchen

Freitag, 13. Juni 2014

Anleitung - Amigurumi Mini Krabbe

Für das Aquarium fehlt noch eine kleine Krabbe, die sich evtl. in einer Schatztruhe oder ähnlichem verstecken soll. Leider habe ich dazu keine Anleitung online gefunden, also habe ich mein Hirn angestrengt, einen Rest rote Wolle genommen und einfach drauf los gehäkelt und das hier ist bei raus gekommen:

Natürlich verrate ich auch gerne wie es am Ende funktioniert hat.
Ein typisches Amigurumi, spiralförmig mit festen Maschen arbeiten

Körper Oberteil:
Magischer Ring oder 2 LM in Schwarz
Runde 1: 6 fM in den Magischen Ring (6)
Runde 2: jede Masche verdoppeln (12)
Runde 3: jede 2. Masche verdoppeln (18)
Runde 4: jede 3. Masche verdoppeln (24)
Runde 5: 24 fM (24)
Runde 6: 24 fM (24) --> diese Reihe evtl. weg lassen, wer die Krabbe etwas flacher werden soll.
--> mit KM abschließen

Körper Unterteil:
Magischer Ring oder 2 LM in Schwarz
Runde 1: 6 fM in den Magischen Ring (6)
Runde 2: jede Masche verdoppeln (12)
Runde 3: jede 2. Masche verdoppeln (18)
Runde 4: jede 3. Masche verdoppeln (24)
--> mit KM abschließen und einen langen Faden zum annähen lassen

Beine (6x, 3 mal pro Seite):
Diese werden direkt ans Unterteil angehäkelt.
Pro Bein: --> Faden durchziehen
                --> 5 LM, dann wenden und 1 fM pro LM
                --> mit einer KM am Unterteil befestigen

Achtung!! Den Faden immer von der gleichen Seite durchziehen, sonst hängt am Ende ein Bein ein stück nach oben und eins nach unten (das habe ich gelernt, nachdem ich mehrfach anfangen musste, damit alle gleich aussehen

Zangen (2 mal):
Pro Zange: --> Faden durchziehen
                   --> 3 LM, dann wenden und 2 fM pro LM (dadurch biegen sie sich etwas nach innen)
                   --> mit einer KM am Unterteil befestigen

Achtung!! Bei den Zangen muss man den Faden einmal wie bei den Beinen durchziehen und einmal von der anderen Seite, damit sich die Zangen am Ende zueinander biegen

Am Ende das Unterteil ans Oberteil nähen und kurz vor dem schließen füllen.
Und natürlich noch die Augen anbringen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen